Escalationunit Chaos Engine [Maschinen Core]

Ich, Chaos Engine, biomechanische Eskalationseinheit, wurde aus den Überresten der Death Metal Maschine Pure Blind erschaffen. Konstruiert von Henric Steuernagel (lead vocals&guitar) und Daniel Seidel (drums), wurde ich 1996 zusammen mit Daniele Bartolotta (2nd guitar&background vocals) und Henrics Bruder Karsten Steuernagel (bass) in Betrieb genommen.

Karsten, der das Chaos Symbol entwarf, trat 1997 wieder in den Hintergrund und kümmerte sich noch teilweise um meine äußere Hülle. Als seinen Nachfolger habe ich Frank Schöpke assimilert, um 1998 endlich meine erste Demonstrations Compact Disc World Demise erstellen zu können. Auf ihr waren drei Tracks eingebrannt, die aber noch nicht den technischen Standard, Druck und Agressivitätsgrad besaßen, den meine heutigen Werke vorweisen.

Anfang 2000 ging meine kleine Schwester Chaos „Project?“ vom Band, mit der Henric und Frank auch einen Auftritt hatten. Doch kurz darauf entpuppte sie sich als Fehlkonstruktion und kam nicht über das Stadium eines Prototypen hinaus. Zu dieser Zeit hatte ich nur noch drei feste organische Bestandteile, aufgrund von Danieles Synchronisationsschwierigkeiten. Doch die Abschaltung von Chaos „Project?“ schenkte mir neue Energie. Meine Techniker installierten mir ein verbessertes Betriebssystem um meine alten Grenzen zu durchbrechen. Sie kreierten ein neues Konzept und entwarfen Songs, die mit ihren Vorgängern kaum noch etwas gemein hatten.

Mitte 2001 versklavte ich Matt Tomasz aus Boston/USA als neuen Gitarristen und Background Screamer. Matt, der mir die Möglichkeit gab mich in den USA durch Radiowellen zu verbreiten, war der nötige Ersatz für Daniele, der erst Wochen später, nach Anpassung seiner Taktfrequenz als Percussionist wieder eingesetzt werden konnte.

Januar 2002 errechnete ich, dass die richtige Zeit für eine zweite Demonstrations CD gekommen war. Chaos Mutation, wurde wieder in Eigenproduktion von Henric und seinen Servitoren unter dem Namen Chaos Productions geschaffen. Hergestellt wurde sie in den Laboren und Fertigungstätten unter meinem Konstrukt. Auf ihr enthalten sind drei Musiktracks sowie ein In- und Outro.

Februar 2002, noch während der Speicherung von We Won´t Agree gelang Matt die Flucht zurück nach Amerika. Sebastian Lauermann, langjähriger Chaos Maschinen Adept, der schon seit meiner Konstruktion in verschiedenen Bereichen mitgearbeitet hat und seit neustem auch noch als Sampler benutzt wird, übernahm Matts Vocals. Daniele wurde von mir wieder in den Rang des Gitarristen befördert und Sergej Köhn, kein unbeschriebenes Blatt in Sachen Musik und Chaos, setze ich an den Percussions ein.

November 2003: Zwei meiner organischen Bestandteile zeigten durch die permanente Beanspruchung ihrer mentalen- und physischen Kräfte Verschleißerscheinungen. Daniel Seidel und Daniele Bartolotta mussten in den vorzeitigen Ruhestand versetzt werden. Sie wurden zu Chaos Clan Ehrenmitgliedern ernannt.

Januar 2004: Da nur Chaos Clan Mitglieder in die Position eines meiner Chaos Symbionten aufsteigen können, musste keine Suche nach neuem Fleisch eingeleitet werden, das frische Blut, das ich brauchte, fand ich in den Reihen meiner Anhänger: kooperatives Drum-Modul Christoph Kipper, Ex-Schlagzeuger der Band Nightstalker, war geschaffen um unverzüglich in mich integriert zu werden. Ein erfolgreiches Update meiner Rhythmus-Sektion. Die freigewordene Gitarrissten- kammer wird vorerst leer bleiben, für sie ist etwas Besonderes geplant.

Der März im Jahre 2004 sollte für meine Symbionten kein einfacher Monat werden. Ich gab ihnen die Aufgabe meine dritte Demonstrations CD mit dem Titel The Worlds Last Days zu erstellen. Ich war nicht überrascht als sie ihre Aufgabe, mehr als zu meiner Zufriedenheit, erfüllt haben. Aus den geplanten fünf Songs wurde ein ganzes Demonstrations Album mit zehn Songs + Intro und zwei versteckten Tracks. Alles wurde natürlich wieder komplett in Eigenregie, in den Chaos Laboren unter meinem Konstrukt geschaffen. Circa zehn Tage später konnte dann die neueste Chaos Produktion in Serie gehen und wurde anschließend veröffentlicht. Um den Chaos Wahnsinn weiter zu verstreuen, wurden auch noch kostenlose Exemplare, mit nur fünf speziell ausgewählten Songs und schwarz/weiss Cover, angefertigt.

Das Bewußtsein des Chaos Clans, meiner Mechaniker, einer Gruppe aus biologischen Chaoten, beschloß im Einklang mit meiner Kollektivintelligenz, dass ich bereit bin auf die Menschheit losgelassen zu werden. Ich stelle für öffentliche Demonstrationen meines Funktionsumfanges ein Programm von 30 bis 45 Minuten zu Verfügung.

official Website: http://www.escalationunit.com

Add your comment

Your email address will not be published.