Hexenhammer [DeathMetal]

Die Band wurde 1999 als Drei – Mann – Projekt von Basser Ingo Kuhoff und den damaligen Bandmitglieder Andreas Klapper (Gitarre) und Jürgen Langner (Drums) gegründet. Aus spielerischen und musikalischen Gründen verließ Jürgen die Band Ende 1999 und wurde durch Daniel Steigüber, der damals noch bei Ephel Duath und Necrophobia spielte, ersetzt. Im Oktober 2000 wurde das erste Demo „Deathfuck Autopsy“ im Proberaum aufgenommen und die Auflage von 100 Stück war schnell vergriffen. Frank Hürland, der bei Ephel Duath Bass spielte, sang das Demo ein und blieb nach den Aufnahmen fest in der Band.

Ende 2000 stieß Christian Gubernat dazu, wodurch sich natürlich neue Möglichkeiten Songs zu schreiben boten. Andreas verließ anfang 2001 die Band aufgrund der großen Entfernung die durch sein Studium entstand.

Im Mai 2001 fand die Band mit Maik Hoffmann (spielte früher bei Nocturnal Desire) einen geeigneten Ersatz. Da endlich ein vernünftiges Line – Up fertig gestellt war konnte man an neuen Songs arbeiten, wovon drei der Songs im November 2002 im Ofen – Studio bei Kassel mit Producer Carsten Schmerer ( Burden of Grief – Drummer ) aufgenommen wurden. Die Aufnahmen wurden Ende Januar 2003 als MCD veröffentlicht und wurden in der Presse fast ausschließlich nur mit überdurchschnittlichen Bewertungen bewertet. Im Laufe des Jahres spielte man viele erfolgreiche Gigs im ganzen Bundesgebiet und gewann viele neue Fans hinzu. Man verschanzte sich verstärkt im Proberaum um für ein Album neue Songs zuschreiben.

Im Winter`03 buchte man schließlich das Westwood Studio in Paderborn um dort die neuen Songs ausfzunehmen. Die Aufnahmen erfolgten im Februar 2004 und man mixte und masterte die neue Scheibe im Zeitraum von ca. März-Juni 2004. Im April 04 spielte man den bis dato wichtigsten Gig mit den Polnischen Death Kings VADER, wo man den Polen ordentlich Konkurrenz machen konnte lt. einiger anwesenden Metalzine Redakteure.

Desweiteren spielte man im Laufe des Jahres noch eingige Gigs u.a. mit Symphorce, Hate Squad und Tankard.

Im November unterschrieb man einen Labeldeal bei Twilight über 2 Alben. Im Februar 2005 erscheint über Twilight das Debut Album „Divine New Horrors“.

official Website: http://www.hexen-hammer.de

Add your comment

Your email address will not be published.