Orkus [BlackMetal]

Gegründet im Winter (selbstverständlich) 1996, hatten Orkus sich in ihren Anfangszeiten dem Black Metal verschrieben, und mit diesem Vorsatz wurde 1998 das erste Demo „The Gate“ eingespielt.

Die limitierten 200 Kopien gingen sehr schnell über die Ladentheke. Dies brachte den Jungs (damals noch Mirco, Maik, Jan,Christoph und Christian) auch direkt einen Plattenvertrag bei dem damals noch jungen Label Undercover Records ein.

Das Demo erschien im Winter 1999 nochmals als MCD über Undercover, in einer limitierten Auflage von 1000 Stück.

Im Dezember 1999 begab man sich ins Gernhart Studio (Elvenking, Perzonal War, Kadath usw.) um, unter der Leitung von Kai Kneutgen und Martin Buchwalter, das Debut Album „Thorns“ aufzunehmen, welches im Februar 2001 veröffentlicht wurde, und durchweg positive Reviews bekam.

Frank Albrecht (Rock Hard) bezeichnete die Band sogar als eine der besten Deutschlands!

Im August 2002 trennten sich die Wege von Orkus und Undercover Records nach diversen Unstimmigkeiten.

Die Band spielte zahlreiche Konzerte u.a. mit: Suidakra; Perzonal War; Adorned Brood; Jack Slater; Grabak; Nebular Moon; Grabnebelfürsten usw…

Tja und jetzt kam wie es kommen musste:

Es fanden Line-Up-Wechsel 2001 (Drummer Christoph Bender stieg aus, und wurde durch Stephan Behr ersetzt) & 2003 (Sänger / Gitarrist Mirco Pinkert und Bassist Maik Lang verließen ebenfalls die Band, und fanden in Dod und Jens Klenke würdige Nachfolger) statt.

(was zu jeder guten Rock`n`Roll Band mindestens einmal gehört)

Mit der neuen Besetzung ging es dann im August 2003 erneut ins Studio (Big Easy Studio, Hennef), um das zweite Album“Worms of Tomorrow“ aufzunehmen. Die Aufnahmen wurden im April 2004 beendet. Gemischt wurde erneut im Gernhart Studio Siegburg von Martin Buchwalter. Das Mastern erledigte Kai Kneutgen.

Die Songs des neuen Albums zeigen die Band deutlich gereift. Die Arrangements sind durchdachter und abwechslungsreicher, ohne an Härte zu verlieren. Es ist ein explosives Gemisch aus Death-, Black- und Heavy Metal entstanden, welches der Band einen individuellen Sound, mit hohem Wiedererkennungswert, verleiht.

Als Gastsänger konnte Marcel Schoenen von Suidakra gewonnen werden, der den Song „Among the faceless“ mit seiner Stimme veredelt.

„Worms of Tomorrow“ wird am 6.9.2004 über den Twilight Vertrieb erscheinen, mit welchem Orkus Anfang 2004 einen neuen Vertrag geschlossen haben.

Orkus sind:

Dod – Gitarre und Gesang

Christian Görke – Gitarre und Gesang

Jens Klenke – Bass

Stephan Behr – Schlagzeug

official Website: http://www.orkusband.de

Add your comment

Your email address will not be published.