Ars Diavoli – The Abscene Of Light

Es gibt tatsächlich noch genügend Black Metal-Projekte, die auf Kassetten aufgenommen werden, um „den Geist des Undergrounds aufrechtzuerhalten“. So schildern es zumindest die Jungs von Dehemur Morti Productions, die nun drei Demos im MC-Format veröffentlicht haben. Ars Diavolis kaltes und melancholisches „The Abscence Of Light“ bildet dabei den Beginn dieser Kette.

Was die Portugiesen hierbei dem Schwarzmetall-Freund auf vier Tracks liefern, ist eine gute Orientierungsmöglichkeit in welche Richtung sich Ars Diavoli in Zukunft durchkämpfen werden. Teils schneller, eiszapfenkalter Black Metal prügelt sich durch 22 Minuten Todeskampf und bedient sich reichlich atmosphärisch untermauernder Effekte, wie etwa Hintergrundgeräuschen und stellenweise verzerrter Stimme. Eigentlich ein interessantes Werk, allerdings bestimmt nichts Außergewöhnliches, das jetzt einem vom Hocker reißen könnte. Desweiteren fällt die be…scheidene Soundqualität sofort auf bzw. kratzt sich ins Ohr. Underground-Feeling hin oder her – wer auf besseren Garagen-Schwarzmetall nicht steht, sollte eine Kurve um „The Abscence Of Light“ machen. Diejenigen, die sich in den Wäldern des Underground- Black Metals wohl fühlen, können eines der 300 Demo-Exemplare kaufen, dürfen dabei aber nicht all zu viel erwarten als Durchschnittsware mit bisschen Untergrund-Flair.

Tracklist:

1.Essência corrompida

2.Penúria

3.Human mass suicide

4.Horizontes perdidos

 

5/10 Points – reviewed by Agarr

official Website: http://www.debemur-morti.com

Add your comment

Your email address will not be published.