None of Us – Further Hangin’ Menace

Was soll man mit einer CD anfangen, bei der man gleich beim ersten Durchlauf einschläft? Richtig, da kann man nur eines tun: Munter werden, die CD noch mal abspielen und horchen ob man was Gutes verpasst hat. Beim zweiten Reinhörer kämpft man also gegen die erneut auftretende Müdigkeit an, hört aber nichts Weltbewegendes. Also ein drittes Mal anhören. Ah, jetzt aber!

Also, geboten wird uns mit „Further Hangin’ Menace“ eine Alternative Rock Scheibe, die sich reichlich Emo-Geschrei bedient (die meisten Parts sind jedoch clean gesungen). Nachdem die Scheibe so drei bis vier Rotationen hinter sich hat, entpuppen sich einige Songs als kleine Hits. Nennenswert sind hier die Tracks „Debaser“ (hier kommt recht gute Stimmung auf), „Cold“ (ein wahrer Ohrwurm) und das letzte Stück des Albums „A Special Disease“ (ziemlich ruhige Nummer, dennoch sehr kraftvoll). Das Restliche was uns geboten wird ist leider etwas zu monoton und daher eher durchschnittlich.

Nun aber zu den Instrumenten: Das Drumming ist eher gewöhnlich, die Gitarren verzerrt, was jedoch meist schwach rüberkommt.

Unterm Strich kann man sagen, dass uns die Italiener hier ein Produkt abgeliefert haben, das eher Durchschnitt ist und auf das man getrost verzichten kann. Fans die irgendwo zwischen Alternative und Emocore beheimatet sind, können die Scheibe aber bedenkenlos probehören.

Tracklist:

1.Beside You

2.In Every Whisper

3.Beyond The Hedge

4.Breathing The Silence

5.Twice Again

6.Bleeding Through

7.Debaser

8.Cold

9.My Sorrow

10.A Special Disease

 

4/10 Points – reviewed by Deathman

official Website: http://www.noneofus.net

Add your comment

Your email address will not be published.